» 
Aktuelles
» 
Forschung

Sozialökonomische Forschung

Genug ist gut genug: Mit Suffizienz gegen den Ressourcenverbrauch

Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster erschöpfen sich nicht in Maßnahmen der Effizienz und Konsistenz. Einen weiteren Ansatzpunkt bilden Suffizienzmaßnahmen. Als suffizient kann ein Lebensstil bezeichnet werden, wenn „ein Weniger an Ressourcenverbrauch einhergeht mit einem Mehr an Lebenszufriedenheit. Als Strategiezielt Suffizienz auf die Reduktion des aktuellen Konsum- und Produktionsniveaus ab. Insofern ist Nachhaltigkeit nicht nur als technische Herausforderung zu verstehen, sondern bedarf außerdem eines kulturellen Wandels zu suffizienteren Lebensstilen. Dieser Wandel sollte von politischen Maßnahmen begleitet und gefördert wird. Eine Suffizienzstrategie umfasst somit Suffizienzpolitik, die darauf abzielt nachhaltige Lebensstile zu erleichtern und Anreize für weniger Konsum zu schaffen.
Quelle: ZOE, das Institut für zukunftsfähige Ökonomien

Kooperationen

www.aufbruch-anders-besser-leben.de
Impressum 10.07.2020 -  
285706 visits in`20 | ••••••••••